Anfang Februar hatte ich ein Wünsch Dir was Seminar, mit Nicole, Victoria und Jutta zum Backthema „Annatorte“. Knapp danach hatte ich wieder einen persönlichen Workshop mit Jisun & Andreas Jung zum Thema Teegebäck. Und da meine Torte (bei den meisten Seminaren, gönne auch ich mir etwas Köstliches) noch im Kühlschrank stand, wollten beide noch schnell einen Tag vor ihrem Abflug nach Südkorea, ein spezielles persönliches Annatorten Seminar.Nein sagen (beim Backen), ist nicht gerade meine Stärke. Das merkt man glaube ich auch ganz gut bei meinen Seminaren, die dadurch selten pünktlich enden. Ich glaube ich muß das aber jetzt bald lernen, denn letzten Sonntag wurde es auch wieder statt 17 Uhr, 20 Uhr. Und das auch nur mit der Mithilfe der bereits wartenden Familienmitgliedern meiner Seminargäste.

Als ich Jisun und Andreas bei unserem ersten Seminar im Oktober kennen gelernt hatte, ist mir nicht einmal aufgefallen, dass Jisun schon erheblich fortgeschritten schwanger war. Ich habe mich zwar gewundert, dass sie sich öfters in den 1. Stock (Umkleide und Toiletten) verabschiedet hat, aber … ja … rein optisch war mir das nicht wirklich erkennbar. Umso mehr hat es mich gefreut, wie beide mit ihrer süßen Tochter, die Anfang Jänner geboren wurde, am 21. und 22. Februar zu unserem Teegebäcksseminar gekommen sind. Das Seminar übrigens, wo wir dann auch noch kurzfristig die Baiser mit in´s Programm einfließen haben lassen. Und am Dienstag, dem 27. Februar, war es dann soweit. Unser allerletztes gemeinsames Seminar, in meiner Backstube am Stadtrand von Wien, in Langenzersdorf am Fuße des Bisamberg (Hügel). Einen Tag vor dem Umzug der drei, Richtung Südkorea!

Viel viel Glück, Zufriedenheit und Gesundheit und ich hoffe ich höre bald wieder von Euch!

herzlichst, Euer

Michael