Liebe und sehr geehrte Damen und Herrn!

Beim Lesen meiner Lockdown Serie, Teil 1 und Teil 2 werden sich vielleicht einige von Ihnen gefragt haben bzw. fragen „was macht denn der Zuckerbäcker MiMaMu eigentlich mit seinen Biskuit Abschnitten!?“

Eine berechtigte und gute Frage! Generell zerbrösle ich die frischen Biskuit Abfälle bzw. esse ganz viel davon (eingetunkt in Marmelade oder auch – ich immer gerne – mit Banane) nebenbei selbst – ja das macht nicht gerade schlanker.

Wenn ich diese zerbrösle und auf ein Backblech zum Trocknen aufstreue, reibe ich diese dann irgendwann und kann die getrockneten geriebenen Biskuit Abschnitte perfekt für den süßen Bröseln Anteil, in meinen Mohn- und Nußfüllen verwenden.

Nach dem Formel 1 Auto aus Sachermasse,

 

hab´ ich mir allerdings für die „Verwertung“ der Biskuit Abschnitte / Abfälle, eine mir über die Jahre sehr lieb gewordene Freundin eingeladen und wir haben gemeinsam Sacherpunsch Desserts produziert. Natürlich haben wir uns danach auch die fertigen und leckeren Sacherpunsch Desserts freundschaftlich geteilt!

Unglaublich schmackhaft waren die Sacherpunsch Desserts diesmal im Speziellen, da ich davor zufällig einige Orangenschalen dickgezogen hatte und wir einen Großteil davon durch den Fleischwolf passiert, der rohen Sacherpunsch Masse beigemengt haben.

 

Aber sehen Sie selbst – Und nein, übrig sind schon lange keine mehr!